NZ Nibelgau Leutkirch e.V.

Elferrat

Vom Baumstamm zur Katze des 11er Rates

Die 11er der Narrenzunft Nibelgau feiern zusammen mit der Zunft ihr 60. Jubiläumsjahr.
Anfangs war der 11er-Rat zugleich der Zunftrat. Ab 1956 wurde dies geändert, somit ermöglichte die Zunft auch Mitgliedern anderer Gruppen ein Amt im Zunftrat zu übernehmen. Der 11er-Rat war nun eine eigene Gruppe. Bis heute unterliegt die Gruppe strengen Regeln und regelmäßige Treffen außerhalb der Fasnet werden abgehalten.

Von 1956 - 1970 gab es einen Elferrat-Ältesten. Der erste Elferrat-Älteste war Georg Gegenbauer. Ab 1970 wird der Gruppenführer des 11er-Rat als Oberelfer bezeichnet. Der aktuelle Gruppenführer ist Ernst Natterer. Seit Gründung der Gruppe gab es acht Gruppenführer: Georg Gegenbauer, Anton Graf, Otto Kugler, Egon Gegenbauer, Hubert Münsch, Dieter Waldhoff, Ernst Heinzelmann, Ernst Natterer.

Die Entstehung des Katzenwagens

Von 1956 bis 1960 fuhr der 11er Rat seine Umzüge auf einem Baumstamm. Dies jedoch war auf Dauer kein geeignetes Gefährt und somit erschuf der 11er-Rat im Jahre 1960 den Katzenwagen. Bis heute wird der Katzenwagen für die Teilnahme an Brauchtumsveranstaltungen genutzt. Das Vorbild für die Katze war ein aus dieser Zeit bekannter Eierlikör (Schwarzer Kater).

Seit dem Bestehen der Katze wurde sie dreimal restauriert:

Beim ersten Umbau wurden die Kotflügel zur Sicherheit hinzugefügt. Bis zum zweiten Umbau im Jahr 1989 war der Katzenwagen nur auf 25km/h zugelassen. Das Untergestell wurde so verändert, dass der Wagen nun mit 80 km/h gezogen werden darf.  Der dritte und bisher letzte Umbau fand 2013 statt. Da der TÜV auch für Brauchtumsveranstaltung verlangte, dass die 11er über eine Türe in die Katze steigen können und nicht mehr über die Seite hineinklettern, wurde der Wagen den Bestimmungen angepasst.

Da der Unterhalt der Katze finanziert werden muss, wurde der Förderverein 11er-Rat im Jahr 2013 gegründet.

Häs:

Weinrotes Barett, cremefarbenes Leinenhemd mit Stehkragen, Rüschen und weiten Ärmeln, braune Jacke mit weißen Rüschen am Ärmelabschluss, hellbraune Kniebundhose mit hellbraunem Ledergürtel, cremefarbene gestrickte Strümpfe, schwarze Haferlschuhe, weiße Handschuhe und hellbrauner Lederriemen. Bei den Umzügen wird witterungsbedingt ggf. ein brauner Samtumhang getragen.